Please select your language to get the translation.

Samstag, 28. August 2010

Pflanzeninvasion + Hummelglück - Das Springkraut

In unserer Gegend ist am Bachufer vor einigen Jahren eine Pflanze aufgetaucht, die mir früher ganz unbekannt war:

Das Drüsige Springkraut


Springkraut kannte ich nur als unscheinbar gelb blühende Wald- und Wiesenpflanze. Gerne haben wir als Kinder den Mechanismus ausgelöst, mit dem die Pflanze ihren Samen in die Gegend schleudert. Auf der Wikipedia-Seite ist sogar ein kleines Video, das diesen Mechnismus zeigt.

Das in verschiedenen rosa Farbtönen blühende drüsige oder indische Springkraut ist eine imposante Pflanze von bis zu 2 Metern Höhe. Es wurde vor vielen Jahren eingeführt und inzwischen erobert es sich in der Natur seinen Platz. Dabei verdrängt es einheimische Arten. Eigentlich eine hübsche Pflanze, die auch noch außerordentlich schön duftet, fast wie nach Rosen. Und auch das ist für die einheimischen Pflanzen ein Problem, denn mit ihrem hochwertigen Nektar und Pollen und dem starken Duft lockt sie bestäubende Insekten an, die dann die weniger ertragreich bzw. duftenden einheimischen Arten nicht anfliegen und eben auch nicht mehr bestäuben.

Ich habe mir letztes Jahr einige Pflanzen in den Garten geholt und sie vor einer Wand eingesetzt. Dieses Jahr sind Scharen von Sämlinge selbst aufgegangen. Man kann sie aber gut jäten, denn sie haben anfangs schöne dicke Keimblätter, die leicht erkennbar sind und sich leicht aus der Erde ziehen lassen.

Jetzt im Spätsommer, wo die Blumen im Garten weniger werden, freuen sich meine Hummeln sehr über den Nektar dieser Pflanzen. Hier ist eine Hummel rechts oben im Landeanflug.



Wie Gondeln hängen die Blüten an den Stielen und sie schwanken heftig hin und her, wenn eine Hummel da auf Tauchstation geht.



Leider ist meine Kamera mit der Belichtung nicht schnell genug, so dass diese gierig ein- und ausfliegenden Hummeln meistens auf dem Bild unscharf sind.

Auf diesem Bild ist eine meiner Steinhummeln zugange.


Während die Hummeln Nektar tanken, bürsten sie mit ihrem Rücken über die Pollen und bestäuben auf diese Art und Weise die Blüten. Diese Ackerhummel war so eingestäubt, dass sie sitzenblieb, um sich zu putzen. Diesen Moment konnte ich nutzen um ein gutes Foto zu machen.


Kommentare:

  1. Dearest Johanna,

    What a beautiful photos of your pet-bumble bees! They are so active and those blossoms are incredible too.

    Wishing you a happy weekend and hopefully some sunshine... Try to send it eastwards; your way from Georgia/USA

    MariettesBacktoBasics

    AntwortenLöschen
  2. guten Morgen, Johanna
    ich bewundere dich, wie du all deine Pflanzen beim Namen kennst und ihre Lebensweise erläutern kannst.
    Ich hab auch viele Pflanzen in unserem Garten, aber keine Ahnung wie sie heissen. Nun gut, ich schau sie mir halt einfach an und erfreue mich darüber :-))was bleibt mir anderes übrig...oder bin ich zu faul zum nachforschen?

    Deine Fotos sind, wie ich meine, gelungen, die Hummeln sind gut sichtbar, wie sie sich an die Arbeit machen :-)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und danke für den interessanten Beitrag!
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Johanna,

    du hast ja ein richtiges Hummelhotel mit Rundumverpflegung. Die kommen bestimmt alle wieder, bei dem Service.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  4. liebe Johanna,
    danke Dir ganz herzlich für Deine tröstenden Worte ... jedes einzelne tut gut und hilft mir in dieser schmerzvollen Zeit des Abschiedes!
    herzliche Grüße von der Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebstige Johanna, und wioeder hab ich etwas dazugelernt: Nämlich den (irgendwie schrulligen ;o)) NAMEN dieses schönen aber nciht allseits beliebten Pflanze! Vor einigen wenigen Jahren hab ich sie ei einem Spaziergang mit einer befreundeten Familie in deren Wohngegend erstmals im Wald bzw. an einem Bachufer gesehen und war fasziniert. Karin erzählte mir dann, dass es sich dabei um eine aus Indien eingeschleppte Pflanze handelt, die einheimische Arten verdrängt, da fand ich sie dann nicht mehr ganz so gut, aber schön ist und bleibt sie ja trotzdem... Ich küschelbüschle dich, und jetzt schau ich auch noch schnell bei Wiskis Post vom Montag vorbei, damit ich den auch noch küschelbüscheln kann :o)
    Alles Liebe, trau.mau

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.