Please select your language to get the translation.

Donnerstag, 24. November 2016

Kerzen für den Adventskranz

Früher habe ich gerne mal neue Dekorationen ausprobiert. Inzwischen haben sich aber einige besonders erfolgreiche Varianten durchgesetzt und werden nun als Tradition jedes Jahr benutzt. So ist unser Adventskranz grundsätzlich mit echten Bienenwachskerzen dekoriert.


Several years I loved to decorate the things always new. Meanwhile, however, have some very successful variants prevailed and are now used as a tradition every year. Thus, our Advent wreath is decorated in principle with real beeswax candles.

--ooOOoo--


Was mich dabei immer gestört hat, ist der hohe Preis der Bienenwachskerzen und dass immer unterschiedlich große Reste zurück bleiben, die nicht mehr benutzbar sind. Wir brauchen meistens 5 Stück, weil die erste Kerze den 4. Advent meist nicht mehr erlebt.


So fing ich eines Tages an, mit dem Kerzengießen zu experimentieren. Später habe ich mir eine Latex-Kerzengießform gekauft. Aus den Bienenwachsresten der Advents- und Weihnachtskerzen haben wir jedes Jahr zusammen mit den Kindern die neuen Adventskranzkerzen gegossen. Ich zeige euch mal mein Verfahren. Es ist ganz einfach.




What has bothered me always, is the high price of these candles and that there are always remain large pieces, which are no longer usable. We always need 5 candles, because the first candle has to be replaced before the 4th Advent.

So I started once to experiment with pouring candles. Later I bought a latex candle mold. From the bees wax remainings of Advent and Christmas candles, we have poured every year with the children, the new Advent candles.
 I'll show you my procedure. It's easy.

--ooOOoo--


Den Arbeitsplatz mit Zeitungs- oder Backpapier auslegen. Ich benutze zwei alte Kaffeedosen, in einer werden die Wachsreste inklusive der Dochte im Wasserbad eingeschmolzen.


Cover the working place with old paper. I use two old coffee cans. In the first one melt
 in a water bath the remains of the candles including the wicks.

-ooOOoo--


Dann wird alles durch ein altes Teesieb in die zweite saubere Kaffeedose gegossen. 


Then pour all through an old tea strainer into the second clean coffee can.

--ooOOoo--

In die Kerzenform wird der Docht eingelegt (bei Runddocht die Richtung beachten), die Form wird mit Gummibändern geschlossen und der Docht zwischen die Hölzchen gespannt. Wenn das Wachs im Wasserbad eine Temperatur von etwa 75 Grad Celsius erreicht hat, kann eingegossen werden. Nach dem Erkalten wird die Kerze hinten mit einem Messer glatt geschnitten, der Docht hinten ganz abgeschnitten und vorne gekürzt und nochmal in das flüssige Wachs getaucht. 


Prepare the candle mold: Insert the wick (notice the right direction by round wick), then close the mold and stretch the wick between the sticks. When the wax has reached in a water bath at a temperature of about 165 degrees Fahrenheit, can be cast. After cooling, cut the candles back smooth with a knife, cut off the wick on back side and shorten on front side. Dip the wick into the liquid wax.

--ooOOoo--

Auf der tollen Homepage von www.kerzenidee.de findet man kostenlose Anleitungen unter http://www.kerzenidee.de/index.php?sprache=ger&auswahl=anleitungen. Die Homepage zeigt auch Film-Anleitungen und man kann dort alle nötigen Zubehörteile beziehen.

Dort habe ich die Gründe entdeckt, warum meine Kerzen manchmal nicht richtig brennen. Einmal lag es an der Dochtrichtung, die ich nicht beachtet hatte. Der geflochtene Docht zeigt ein V-Muster. Die Spitze des V muss zum Kerzenboden zeigen. Und wahrscheinlich sollte man die verbrannten Reste der Dochte und andere Verunreinigungen vor dem Einschmelzen aussondern. Die Verunreinigungen im Wachs können nämlich hinterher das Brennen der Kerze beeinträchtigen.

Die Kaffeedosen kommen ungereinigt zusammen mit der Kerzengießform und den anderen Sachen in einen Extrakarton, in dem ich auch Kerzenreste übers Jahr sammle. So habe ich dann beim Kerzen gießen alles beisammen.



At the great site www.kerzenidee.de you find free manuals (in English! ) at http://www.kerzenidee.de/index.php?auswahl=anleitungen&sprache=eng. They show also on their homepage fim tutorials and lots of useful accessories.

There I discovered the reasons why my candles burn sometimes not correct. Once it was up to the wick direction I had not noticed. The braided wick is a V-pattern. The tip of the V must face the candle base. And probably you should discard the charred parts of the wicks and other debris before melting. The impurities in the wax can affect the correct burning of the candle.

Those coffee cans come uncleaned together with the candle mold and the other stuff into a separate box in which I also collect candle remains throughout the year. So I have all stuff together for pour the candles.

--ooOOoo--


Schöne Grüße,
Johanna



Kommentare:

  1. Johanna, you are so clever! I can't wait to see your advent calendar.

    Best wishes always,
    Natasha.

    AntwortenLöschen
  2. Dearest Johanna,

    It is incredible what all you can do! Such a multi-talented lady. What great idea to extend the life of the beeswax. For me that's the best candle quality too. You get almost no soot from these clean burning candles. Cheap versions produce a lot of soot, that goes straight up to the ceiling and to the lamps hanging above the table. But your way of making up for the higher price is great.

    Have a nice weekend!

    Mariette's Back to Basics

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schôn, ja und gell selbstgemachte Kerzen haben noch viel mehr Charme. Wir bekommen immer wieder von den Patenkindern und Nichten und Neffen selbstgezogene Kerzen, die immer dopplete Freude machen!!
    Wünsche dir einen wunderbaren neuen Tag und grüsse dich ganz ♥-lich bbbbbb

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt, Bienenwachskerzen sind enorm teuer. Da hast du wirklich die "zündende" Idee, die Reste wieder zu verwerten.
    Diese Kerzen sind was Besonderes, haben so einen warmen Ton (Farbe) und ich verstehe dich, dass sie zur Tradition geworden sind.
    Ich freue mich auf ein Bild vom Adventskranz. Wenn man dich kennt, weiss man, dass er wunderschön werden wird.
    Ich wünsch dir frohes Schaffen und einen wunderschönen Tag!
    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  5. Danke Johanna
    Das ist ja gar nicht so schwer, wie ich immer vermutet hatte. Bei uns ist es genauso, es bleibt immer ein Rest übrig - den ich eigentlich im Garten aufbrauchen will, der dann aber in Vergessenheit gerät. Guter Tipp und auf Deinen Adventskranz bin ich gespannt, ich habe noch gar NICHTS dekoriert, weil ich nur noch Kekse im Kopf hatte. Die habe ich aber schon reichlich verschenkt und das war mir eine große Freude.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag
    Ina
    P.S. Es kann ja auch eine Minischneefrau sein

    AntwortenLöschen
  6. ...so viel Arbeit machst du dir mit den Kerzen, liebe Johanna, die sich aber auf jeden Fall lohnt, denn deine Kerzen sind sehr schön und es bleiben keine Reste.
    Als die Kinder noch kleiner waren, haben wir das auch manchmal gemacht, aber jetzt habe ich irgendwie gar keine Lust mehr dazu. Meine Kreativität ist ziemlich erschöpft bzw in andere Richtung ausgerichtet.
    Die Dekoration mit den Chridstrosen finde ich sehr schön, denn ich mag diese Blüten, habe Pflanzen auf dem Fensterbrett (außen) und im Garten und jedes Jahr wieder eine große Blütenfülle.
    Wünsche dir einen schönen Freitag,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Dein Kerzenrecyclingverfahren ist genial, Johanna. Ich liebe den Geruch von Bienenwachskerzen.

    Und dein Dekorationsbild läßt vermuten, dass dein Adventskranz ausgesprochen geschmackvoll sein wird.

    Bin schon sehr gespannt darauf!

    Ich muss auch noch schmücken...das kann ich an diesem Wochenende mit einem "I am dreaming of a white Christmas" Gefühl machen - bei uns hier schneit es seit heute.

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Johanna,

    ineressant deine Anleitung und Beschreibung, das wäre mal einen Versuch Wert...
    Habe meine Adventsdeko Innen gestern fertig bekommen, nur noch Aussen...
    Wünsche dir und deiner Familie einen schönen 1 Advent und liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Upps, da hast du mich erwischt. Kerzen wollte ich immer schon mal probieren. Ich hab auch immer so viele Reste. Ich hab mich nie so richtig rangetraut. Aber jetzt habe ich ja eine Anleitung.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  10. eine gute Idee die Reste zu verarbeiten...
    das mit dem Schmücken ist bei mir noch nicht ganz fertig - auf der Terrasse und vor dem Hauseingang fertig, daheim nur etwas aber noch nicht alles (im jeden Zi. kommt was anderes an Dekoteilen...) Mein Mann lacht ja imm er - 2 mal hat er Freude - wenn er die Sachen zum ersten mal anschauen kann und wenn ich die Deko am 06.01. aufräume...:-)) ich wünsche Dir Johanna einen schönen ersten Advent ! LG Rita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Johanna,
    das waere wirklich jammerschade die Bienenwachsreste zu entsorgen, darum gefällt mir Deine Idee so gut . Ich liebe Bienenwachskerzen schon der Duft ist zauberhaft. ( sie sind leider wirklich teuer )Dein Kleines Gesteck mit Kerze und Christrosen gefällt mir sehr, auf ein Bild vom Adventkranz freue ich mich schon . Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Carmen für deinen Kommentar. Der Adventskranz kommt demnächst :-), lg Johanna

      Löschen
  12. Liebe Johanna, gerade erst hab ich deinen Blog entdeckt. Wie schön..ich liebe den Duft und die Farbe. Früher wie die Kids noch klein waren, haben wir jedes Jahr Kerzen gegossen. Daran erinnern sie sich heute noch gerne.
    Liebste Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara, danke für deinen netten Kommentar. Wir haben auch mit den Kindern die Kerzen gegossen, so hat es angefangen. Jedes Familienmitglied hat seine eigene Kerze gegossen. Deshalb war der Adventskranz was ganz persönliches.
      Herzliche Grüße, Johanna

      Löschen
  13. Guten Morgen Johanna,
    gut, dass Du auf die Dochtrichtung hinweist. Darauf hätte ich sicherlich nie geachtet. Allerdings ist es auch verdammt lange her, dass bei uns aus Wachsresten neue Kerzen entstanden. Früher hatte ich das Wachs dann in eine selbstgebaute Aluschale gegossen und die noch weiche wachsplatte dann um den Docht gewickelt. Solche Kerzen gab es damals für viel Geld auch auf dem Weihnachtsmarkt …
    Das nächste Wachsexperiment waren geschmolzene Teelichter, um damit Miesmuschelhälften zu füllen. Die brauchte ich für unsere maritime Weihnacht 2000. Puh, ist das lange her, dass ich deswegen nach dem Miesmuschelverzehr im Restaurant darum bat die Schalenreste mitzunehmen ;-)
    Ich glaube, meine nächste Wachsverwertung werden nun gegossene Wachs-Dekosterne oder getauchte Gartenbeeren. dazu hatte ich gerade einen Post im www entdeckt.
    Toll, was es überall für Infos & Inspirationsquellen gibt :-)
    Ich wünsche Dir eine herrliche, erfolgreiche & Kreative Vorweihnachtszeit.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.