Please select your language to get the translation.

Samstag, 5. März 2011

Kreppeltest in der Frankfurter Allgemeine Zeitung


Das kann ich euch nicht vorenthalten, das muss man gelesen haben:

Die F.A.Z. hat Kreppel aus angesehenen Frankfurter Bäckereien (und einem aus Omas Küche) getestet und das Ergebnis in der Ausgabe vom 5. März 2011, Nr. 54, Seite 45 veröffentlicht. Ein Kreppel oder Kräppl ist ein in schwimmendem Fett ausgebackenes Hefebällchen, das andernorts auch als Berliner Pfannkuchen oder auch Berliner bezeichnet wird, siehe auch:  http://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Pfannkuchen.




Nun hat es ja sicher schon jeder bemerkt, dass die Qualitäten recht unterschiedlich ausfallen. Die Bewertungen, die hier in der Zeitung von 1 (für den Hausgebackenen von Oma) bis 6 rangieren, sind natürlich auch persönliche Geschmackssache. Der eine liebt fluffigen Teig und wenig Süße in der Marmelade, der andere vielleicht gerade das Gegenteil.

Aber absolut ergötzlich ist die Sprache, fast ein bisschen kabarettistisch.

Herzlich gelacht habe ich zum Beispiel bei diesen Formulierungen:

"Der Altölige:
...Die Füllung schmeckt billig, übermäßig süß und übermäßig künstlich. Eine chemische Analyse ergäbe vermutlich: eine Kohlenstoffkette mehr, und es wäre nicht Marmelade, sondern ein Plastikeimer geworden. ..."

"Der Luftikus:
... die weiße luftige Masse, die dem Druck nachgibt, die Energie des Kiefers knautschzonenartig*  absorbiert.  ...der Teig ... schmiegt sich dem Gaumen an, geht mit der duschgelartigen Aprikosenfüllung eine untrennbare Verbindung ein. ..."
*in English = like a  crush collapsible zone

"Der Fettige:
...Wahrscheinlich hat kein anderes Backfett so viele Kreppel kommen und gehen sehen wie dieses - und man würde sich auch nicht wundern, wären auch ein paar Pommes dabei gewesen."

"Der Normalo:
...Das rote Marmeladenimitat - oder ist das schon Analogmarmelade? - erinnert an Gummibärchen und Rote-Grütze-Pulver und riecht nach orientalischem Haremsparfüm..."
  
Ich habe ja wirklich ein bisschen Mitleid mit den Bäckereien, die schlecht bewertet wurden, weil ich weiß, wie schwierig es ist, gute Kreppel zu backen. Am Ende bin ich jedem Bäcker für sein Produkt dankbar, das mir ein schnelles Kaffeetrinken ohne Fettdunst im Haus ermöglicht.



Aber amüsiert haben mich die Formulierungen wirklich sehr und so hatte ich nun zweifachen Kreppel-Genuss, einmal beim Lesen und einmal beim Verzehr eines leckeren Kreppels mit Zuckerkonfetti, der allerdings nicht in Frankfurt gebacken wurde.

Wer es genau lesen will, sollte eilen, um noch ein Exemplar der Zeitung zu bekommen.

Schönen Fasching 
wünscht

Johanna 

  

Kommentare:

  1. They sure look delicious. If they are sweet, I love them. Happy Carnival! La

    AntwortenLöschen
  2. Look very nice and taste,njamii!
    Kisses.

    AntwortenLöschen
  3. Dearest Johanna,

    For sure such reviews often reflect the writer's personal 'attitude of the moment'. If they had a bad night's sleep the review goes down and that certainly is not fair towards the person they're aiming at. Only few people can compose themselves and give a truely honest review!

    Have a great weekend, lots of love,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  4. Those descriptions were really funny! I've eaten in restaurants where one food had a hint of another...not good. LOL Thanks for sharing those! :)

    AntwortenLöschen
  5. Aha, Kreppel heißt dieses Gebäck auch. Ich kenne sie als Krapfen - genauer gesagt als Faschingskrapfen - obwohl es sie ja das ganze Jahr über gibt.

    Die Formulierungen in der Zeitung sind zu komisch - dem Fasching angemessen? Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich alle beschriebenen Variatonen schon einmal probiert habe...

    Liebe Grüße
    und eine lustige Faschingszeit
    Marion

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss zugeben, unter dem Titel konnte ich mir so gar nchts vorstellen, bei uns heissen sie klar und einfach Berliner. Sie sind bei uns nicht allzu unterschiedlich. Die einen haben Hinbeermarelade drin, die andern Aprikosenmarmelade. Fluffig sind sie alle und ich liebe sie, auch wenn sie sehr süss sind.

    Ob dem Zeitungsartikel konnte ich mir das Lachen aber auch nicht verkneifen :-)

    Danke!
    LG Alice

    AntwortenLöschen
  7. They do look delicious and I love donuts- yum!

    AntwortenLöschen
  8. Those look absolutely wonderful Johanna....now you are making us want to go to the bakery - I just don't know if we'll have any Krepples though! Thanks so much for visiting us - we are looking forward to visiting with you again!!
    Karla & Karrie

    AntwortenLöschen
  9. Hello Johanna~
    Thank you for visiting my blog. I love how blogging has brought friends from all over the world together. Your blog is so sweet. I hope you have a wonderful week.
    Hugs~

    AntwortenLöschen
  10. Whatever the reviews are, they look very appetizing and delicious and I would like them for sure....Christine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Johanna,

    Schnell noch einen Tip für dich um den Thumbnail vom ersten Bild wieder drauf zu kriegen bei Blogger. Deins kommt auch nicht genau wie meines vorher aber ich habe es geändert. Auch wenn man eben nicht Picasa Bilder hochladet... es ist gleich. Also:

    Here we go!

    To have the first picture of your blogpost showing as a thumbnail on other blogrolls, you go back into Edit post and click the HTML button, Scroll down until you find the HTML code for the first picture in your post. Within that code you will find, once or twice this:

    - https://...googleusercontent.com.

    You need to make a couple of modifications, this is what you want -

    http://...ggpht.com....

    To RECAP https becomes http:/ / and googleusercontent.com becomes ggpht.com

    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Johanna
    Eine witzige Idee diesen Artikel aufzugreifen
    vor Allem weilich ein absoluter Berliner Fan bin. Die Hauptzeit für Berliner ist hier allerdings zu Silvester da bekommt man die exotischten Exemplare mit allen möglichen und unmöglichen Fülllungen. Ich denke aber die auf dem Foto haben Euch bestimmt gemundet außerdem finde ich es sehr sympatisch das ich nicht die Einzige bin die dem Kaffeetrinken ohne Kuchen/Kekse nicht so viel abgewinnen kann;-)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Wochenanfang
    Ina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.