Please select your language to get the translation.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Schmiedeeisen und Rosenglück / Wrought Iron and Rose fortunate

Dies ist ein Schmiedekunst-Beitrag für das Fotoprojekt von Elke und Brigitte

--ooOOoo--

Schmiedeeiserne Rosen - sind die nicht schön?


Hand wrought iron roses - aren't they beautiful?

--ooOOoo-- 

Dieses Tor führte mich ins Rosenparadies:
den Rosenhof Schultheis in Steinfurth 


This gate brought me into the rose paradise:
the rose grower Schultheis in Steinfurth.

--ooOOoo--

Es ist der älteste Steinfurther Rosenzuchtbetrieb. Mittlerweise gibt es noch viele andere.


It is the eldest rose grower in Steinfurth. Meanwhile there are a lot more.

--ooOOoo--

Zwei neue Rambler habe ich mir gekauft.


Two more rambler I bought.

--ooOOoo--

Mit diesen Links sieht man die Blüten:




With these links you see the blossoms:

--ooOOoo--

Ich hoffe, da blüht mir nächstes Jahr was!
I hope they will bloom next year.

--ooOOoo--

Schöne Grüße
Best greetings,

Johanna


Kommentare:

  1. The gate is amazing Johanna, this looks like a lovely place to visit:@)

    AntwortenLöschen
  2. Johanna, the rose gate is gorgeous. Good luck with your roses.

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön ist es da .Wir waren da auch schon .Früher lag ein riesen Neufundländer im Hof .Da ist das schöne Tor kaum aufgefallen .LG Ina

    AntwortenLöschen
  4. Wahrlich ein sehr schönes Tor! Ich weiss nicht, ob ich mich da rein getraut hätte, der Hund am Tor schaut nicht so freundlich drein.

    Da bin ich ja dann auch gespannt auf deine neuen Errungenschaften. Der Name Rambler sagt mir jetzt nichts, aber ich werde mal googeln gehen.

    Liebe Grüsse, Alice

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, bin gerade von Elke hier her gekommen.
    Die silbernen Rosen passen ja perfekt zu Deinem Hobby - den Rosen. Was für eine filigrane Arbeit, so etwas bekommt man selten zu sehen.
    Viele Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  6. I love Roses, pink and red Roses!
    Great shots dear Johanna.

    Kisses and nice day:)

    AntwortenLöschen
  7. das ist ein wunderbares Tor..und der Hintergrundbericht auch..
    einen LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Johanna,
    Glückwunsch zu deinen neuen Rosen! Den Paul haben wir auch und zwar in unserem Apfelbaum. Das ist eine wahre Pracht und der Duftist nicht mir Worten zu beschreiben .....Auf einigen Fotos habe ich ihn schon vorgestellt.
    Den anderen Rambler kenne ich nicht, sieht aber auch toll aus. Was für eine Farbe!!!!

    Das Tor würde auch in unserem Garten sicher nett aussehen, sind wir doch gerade auf der Suche nach so einem Teil, bevorzugt aber alt. Da die richtigen Abmessungen und dann ohne Spitzen zu finden, ist gar nicht so einfach. Spitzen dürfen nicht sein, wegen Finja, Wenn ich mir vorstelle, sie klettert darüber und spießt sich auf .... ne, geht gar nicht.

    Ich wünsche dir, dass die neuen Pflanzen gut anwachsen und dir in den nächsten Jahren viel Freude bereiten.

    Alles Liebe
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Johanna,

    Silber + Rosen, so heißt dein Blog
    .
    Ich erinnere mich dann immer an eine Johanna,
    mit der ich nicht mehr in Verbindung stehen.
    Rosenmotive waren ein Kennzeichen für uns.

    Herzliche Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Johanna,
    das ist ein sehr schönes Tor, eine wundervolle Arbeit. Gut gesehen und richtig tolle Fotos!
    Vor allem das erste, wo auch noch grüne Rosenblätter das Tor vervollkommnen.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Johanna,
    das finde ich ja echt witzig, vom Rosenhof Schultheis habe ich gerade gestern Pflanzen bekommen: http://www.mainzauber.de/gartenblog/2011/10/18/perfekt/
    Dass man dort silberne Rosen am Zaun hat, das ist ja schon fast Pflicht. Sehr schön, dass du sie fotografiert hast. Und danke für's Mitmachen.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Johanna,
    das Projekt "Schmiedekunst" hat mich zu Dir geführt. Solche Blütenmotive findet man heute ja wirklich nicht mehr oft, aber zu einem Rosen/Blumenhof passen sie natürlich hervorragend. Den "Rambler" muss ich auch googeln, sorry :(
    Auch Dein Hintergrundbericht gefällt mir gut. Ich schaue jetzt ganz sicher öfter bei Dir rein! :)
    Lieben Gruß - moni

    AntwortenLöschen
  13. ...ein gelungener blumiger Start ins Projekt, liebe Johanna,
    und deine neuen Rosen finde ich sehr schön...
    die werden wir wohl dann im nächsten Jahr öfter mal auf deinen Teeparty Tischen finden...

    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ein sehr schönes Tor, ich liebe die Rose!
    Und auch liebe ich Rambler, habe auch eine geplanzt in ein alter Baum, sehr kleine Röschlein, sehr Märchenhaft. Ist nun schon 3 Messer hoch.Hoffe dasz Sie meine deutsch verstehen?

    Liebe Grüsze,

    Janny.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Johanna,
    danke für den Tipp mit meinem kaputten Link.
    Habe es korrigiert. Blogger hat gestern sowieso gemacht, was er wollte, keine Ahnung wo das %20 herkam.
    Nach Steinfurth wird immer attraktiver nach deinen Fotos!!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Johanna,

    eben komme ich von Bärbel und finde Deinen Blog. Er ist wunderschön!
    Das tolle Tor mit den Rosen ist einfach bezaubernd. Welch' gute, kreative Handarbeit! Das war ein Künstler der Schmiedeeisenkunst, der dieses Tor geschaffen hat.
    Dein Rosendeckchen unter dem reizenden Geschirr ist auch allerliebst!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße von

    Renate

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Johanna,
    hier bin ich immer schon mal leise durchspaziert, aufmerksam geworden über deine Beiträge bei
    "meine quilts und ich" .
    Die Ausstellung in Steinfurth interessiert mich sehr, aber ich habe ja dazu in der rosenreichen Zeit dazu. Ein Besuch dort ist immer ein Erlebnis, auch in der Baumschule Sch. und den anderen Gärten.
    Leider ist unser hoher uralter Birnbaum der mit der eingewchsenen Ramblerrose eine richtige Gartenlaube war, beim Sturm Kyrill umgefallen, die Rose mit u. du kannst dir meine Trauer vorstellen.

    Übrigens... bei dir hier gefällst mir so richtig gut.

    Herzl.Gruß
    die bloglose
    Doris H.

    AntwortenLöschen
  18. Beautiful Johanna... so perfectly carved roses ... I never saw roses in wrought iron ... thanks for sharing the beauty
    http://craftaworld.blogspot.com/
    Love
    Farah

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Doris H.,
    da du keinen Blog hast, antworte ich dir hier. Ich freue mich über deine netten Worte und dass es dir hier gefällt. Ich bin selbst neugierig auf die Ausstellung in Steinfurth, da sie von der dortigen Kuratorin mit ihrem Team organisiert und gestaltet wird.
    Was ist aus deinem Rambler geworden nach dem Sturm und nachdem der Baum umgefallen ist. Die Wurzeln der Rose waren doch noch intakt. Habt ihr einen Gartenpavillion drangestellt oder eine Laube?
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  20. Johanna, that looks like a wonderful place to visit and get roses. The gate is very beautiful. I would like to have one just like it, wouldn't that be nice? Thank you for showing it and the roses.-------Shannon

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Johanna,

    da ich Schmiedekunst liebe ist dieses Tor zum Rosenhof noch mal so schön, habe ich noch nicht gesehen.
    Ich möchte mir auch noch einige Rosenstöcke hollen, deine werden bestimmt wunderschön blühen nächstes Jahr.
    Dir noch einen gemütlichen Abend und ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  22. liebe Johanna,

    finde gerade Deinen Blog - schön, von einer Rosenfreundin zu lesen und zu sehen! Ramblerrosen mag ich auch sehr gerne - habe bisher zwei davon, eine im Kirschbaum und eine im Rosenbogen! Rambling Rector und Felicité et Perpetué - vielleicht kennst Du sie sogar?

    Herzlichst Birgit

    AntwortenLöschen
  23. A rose paradise indeed dear Joahnna. Wonderful that you have a place this great so close to you, you would love to visit my brother in law's Rose Farm! The wrought iron fence is stunning with all those roses, wow. The china I bought several years ago, it is not for dinner just eight cups with saucers, no dinner plates or soup bowl and they just say Bavarian style porcelain, but I fell in love with it. The glasses I bought two weeks ago and they said in back in a very small sticker: Poland. We have a gorgeous store in Guayaquil as I mentioned in my post with the most fabulous European china, porcelain, tablecloths and many more. Have a super weekend my friend. FABBY

    AntwortenLöschen
  24. I would certainly enjoy having such a beautiful rosy gate, Johanna. I sent a friend home with a strongly scented rose today; I think it might be the last one of the season from that particular shrub.
    -Karen

    AntwortenLöschen
  25. That wrought iron gate is magnificent -I sure hope your new roses bloom and bring you many years of happiness.

    Hugs,
    Penny

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Johanna,
    ach wie ich mich freue auch als Nichtbloggerin mal eine Antwort zu bekommen.
    Nein,es war einfach nicht möglich die Wurzel der Rose herauszuholen weil wir nachher rundherum gepflastert hatten, der Stamm des Birnbaumes nahm schon eine Menge der Rundung ein, die wir für die Pflanzen gelassen hatten. Der Baumstamm mußte der auch drinn bleiben, wurde nur abgesägt, denn er war ja schon abgestorben. Und dann war das auch noch eine Wildclematis mit reingewachsen! Ja, u. für eine Laube o.ä. war kein Platz.
    Aber, auch das ist loslassen! Und mittlerweile kann ich es auch hinnehmen. Immer wenn ein Tor zufällt, geht ein anderes Türchen wieder auf.

    Nun geschieht was anderes: 2 alte Sorten von Steuobst-Apfelbäumen, die wir vor 10 Jahren pflanzten haben noch nie getragen u. die bekommen jetzt jeder eine Ramblerrose "zu Fuße". Ich wette, wenn die Apfelbäume so richtig mit dornigen Rosen eingewachsen sind, fangen sie an zu tragen.

    Ich sehe, bei dir habe ich noch eine Menge zu tun...u. dann auch noch die interessanten Leute, die dich besuchen.

    Ich wünsche dir ein sonniges herbstlich buntes Wochenende am schönen Main.

    LG
    die Doris H.

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Johanna,
    das Tor sieht wirklich klasse aus.
    Solch ein ähnliches hab ich in Holland in einem Antikladen entdeckt, allerdings verrostet.
    Es hat mir gleich auf Anhieb gefallen.
    Solch ein Tor zum rosengarten wür mir noch fehlen.
    Mein Blick würd mit Sicherheit genau so oft zum tore schweifen wie zu meinen Rosen.
    Wünsch dir viel Freude an deinen neuen Rosen.
    Sie sehen Vielversprechend aus.
    Hast sie schon einpflanzen können?
    Gartenpflanzen ist doch immer ein heikles Thema bei uns was `?!
    Mit ein wenig Glück, bekommen wir am Montag einen groooßen Olivenbaum.
    Drückst mir die Daumen ?
    Hab ein schönes Wochenende und grüß mir deinen süßen Wiski.
    GGLG Moni

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Doris H.,
    hoffe, du liest das auch. Ich finde es immer schade, wenn ich die Nichtblogger gar nicht erreichen kann. Nicht alle kommen wieder auf den Blog um nachzuprüfen, ob es eine Antwort gab. Du erreichst mich gerne auch direkt über die email in meinem Profil, falls du das willst.
    Du hast natürlich recht. In einem Garten ist immer irgendwo Schwund. Etwas geht ein und dann kommt was Neues. So lässt sich der Platz über die Jahrzehnte doppelt und dreifach bepflanzen und wird nie langweilig. Ich bin sehr neugierig, wie sich meine beiden Neuen nächstes Jahr benehmen.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.