Please select your language to get the translation.

Freitag, 16. März 2012

Hummeln im Hintern / Ants in the pants

Gestern schien die Sonne und sofort bekam ich "Hummeln im Hintern". Wir haben ein spätes Frühlingserwachen im Garten. Meine Hummelnisthäuser im ehemaligen Hasenstall warteten dringlichst auf eine Reinigung und Neuausstattung. Bereits jetzt kommen die ersten Hummelköniginnen und gehen auf Nestsuche. Wer den Anfang verpennt, den bestraft die Natur!

Yesterday the sun was shining and immediately I got "Ants in the pants". In Germany we say "Bumblebees in the pants". We have a late spring in the garden. And my Bumblebee nestboxes in the old rabbit house needed badly a cleening and refurnishing. In this days the first Queen Bumblebees awake from hibernation and fly out for new nesting places. Who misses the start will be punished by nature.

--ooOOoo--

Die erste Nestbox, die ich öffnete, beherbergte letztes Jahr statt Hummeln ein Volk der friedlichen sächsischen Wespe. Ich hatte hier schon einmal über sie berichtet: http://silber-rosen.blogspot.com/2010/08/fremdmieter-im-hummelkasten-wespen.html

 

The first nestbox I opened, accomodated last year instead of Bumblebees a colony of peaceabel Saxony Wesps. I reported already about it here:  http://silber-rosen.blogspot.com/2010/08/fremdmieter-im-hummelkasten-wespen.html

--ooOOoo--

Wenn man das Nest öffnet, sieht man die Brutetagen. Es war wohl kein gutes Jahr für meine Lieblingswespen, denn es sind viele Larven gar nicht geschlüpft. Hoffentlich haben sie es geschafft, ein paar Königinnen aufzuziehen und vielleicht zieht eine wieder bei mir ein. Die sächsische Wespe sucht weder Süßes, noch interessiert sie sich für die Wurstplatte. Dafür sammelt sie fleissig Fliegen und Blattläuse und ist überhaupt nicht aggressiv. Das macht sie für mich zum Nützling. Die Kolonien sterben schon vor der Obsternte. 


When we look into the nest, we see that many larveae haven't devellope. It was obviously not a good year for my favourated wesps. I hope they breeded succesfully some queens. May be I have the luck that one will nest again in my garden. The Saxonian Wesp do not look for sweets nor for sausages. But they collect many flies and ahipds and they are not aggressive at all. That makes them for me to useful creatures.

--ooOOoo--

Das Nest ist reines Papier aus Holz. Und schau mal auf die Schönheit der Struktur und der Farben. Da finden sich rote und grüne Farbtöne inmitten der grauen und weißen. Wirklich eine königliche Tapete für mich. Das kann ich nicht einfach wegwerfen. 


Their nest is pure paper from wood. And have a look at the beauty of the structure and the colors. There are reds and greens between the soft blue and whites. Really a Royal tapestry for me.  I can't through that away.

--ooOOoo--

Das ist die neue Nestausstattung. Hummeln beziehen in der Natur verlassene Mäusenester. So habe ich das Nest auch nachgestaltet mit frischem Heu, etwas Holzwolle, trockenem Laub und Moos und in der Mitte spezielle unbehandelte Polsterwolle für Hummeln. 


This is the nest equipment for the new season. Naturally Bumblebees start their colonies in abandoned mouse nests. So I created the same with fresh hay,  wood wool, dry leaves and moss and in the middle a bunch of special wool for Bumblebees.

--ooOOoo--

Dass dieses künstliche Mäusenest auch von Mäusen über den Winter gern genommen wird, zeigt ein anderer Kasten, in den die Maus ihren Vorrat an Pfirsichkernen eingelagert hatte. 

 

The success of the artifical mouse nest is shown by this nestbox. A real mouse accepted it as a winter nest and stored as winter reserves some peach kernels in it. 

--ooOOoo--

Und während ich nun Kästen säubert und vor der Neuausstattung mit der Heißluftpistole desinfizierte, hörte ich plötzlich das typische laute und sonore Brummen über mir. Hoch oben an der aufgeheizten Hauswand wärmte sich eine frisch aus dem Winterschlaf gekommene riesige Hummelkönigin. Es war wirklich höchste Zeit. Jetzt wird es Frühling.


And while I cleaned my nestboxes and sterilizised them with the heat gun, I suddently heared the typical loud sonorous buzzing. Highly  above me on the sunheated exteriour wall was a young Queen Bumblebee warming  itself after the long hibernation. It was just in time with my work. Now spring is starting here. 

--ooOOoo--

Schöne Grüße/Best greetings, 

Johanna

Kommentare:

  1. ...also wenn ich Wespe wäre, liebe Johanna, ich würde sofort bei dir einziehen...und die sächsischen sind ja sowieso die Besten!!!...ich finde das toll, dass du alles so liebevoll vorbereitest...sicherlich wird dein Angebot gut genutzt...

    wünsch dir ein schönes Frühlingswochenende,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Johanna,

    das war nicht nur interessant, sondern hat mir auch Wissen vermittelt.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Johanna,

    danke für die lieben Worte! Ich freue mich, dass du sie bei mir gelassen hast und ich auf diesem Weg dein interessantes Blog gefunden habe! Ich bleibe gleich hier! Du begrüßt die Hummeln und ich meine Irmeli, den Dachs und dergleichen (-:

    AntwortenLöschen
  4. Die Wespennester sind so schön. Ich habe auch eines bei mir liegen. Ich wusste gar nicht, dass es so friedliche Völker gibt. Eine Bekannte von mir ist Imkerin. Sie wollte mir einen Stamm Bienen geben, aber ich hatte Sorge, dass ich das nicht richtig hinbekomme. Wir haben hier Hornissen. Und ich werde im Sommer nicht müde dem Besuch immer wieder erklären, dass man sich nur richtig verhalten muss, damit nichts passiert und dass die Tiere nur zum "scannen" ein paar Mal so dicht herankommen, wenn jemand neu auf dem Grundstück ist.

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein tolles (Multikulti-)Hummelhotel du da hast, liebe Johanna - eines, in dem sich auch Nützlingswespen und Mäuslein wohlfühlen, das gefällt mir! Bei mir leben die Wespen ja in einem Wohnwagen ;o) - guxtu hier: http://view.stern.de/de/original/Makro-Natur-Wespe-Vogelhaus-wohnwagen-shabby-chic-2096550.html?u=332475
    und ein Wildbienenhotel hab ich auch, aber ich glaube, da muss ich was dran renovieren. Das mit den Mäusenestern fand ich auch sehr lehrreich, ich hab sowieso Lust, unseren Garten noch viiiiiel Tierchen-freundlicher zu gestalten!
    Alles Liebe und herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    PS: Wie fein, dass du dich bei Elisabeth wohlgefühlt hast - ich mag ihre Postings (und überhaupt diese kluge Frau) auch sehr :o)
    PPS: Ich habe mein Häkeljäckchen befragt - und es hat nix dagegen, wenn du es bestrickend schön findest ;o) Dankjavascript:void(0)e für deine lieben Zeilen!
    PPPS: Katzenknuddler nicht vergessen! :o)

    AntwortenLöschen
  6. das wäre dann also die Erklärung des Spruches: Hummeln im Hintern haben.

    Das macht sicher viel Arbeit, aber schön, dass du es zum richtigen Augenblick noch geschafft hast!

    Ich mag mich an die Bilder erinnern von den Wespen. Ich hatte ja so ein Wespennest letztes Jahr in den Vorhangschienen in der Ecke des Schlafzimmers. Ich war sehr erschrocken, aber zum Anschauen ein wahres Kunstwerk.

    Sodele, dann wünsch ich dir ganz viele Bienen...gibts dann auch Honig???

    Liebe Grüsse Alice

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Johanna,

    ich bin fasziniert von deinem Post, das wusste ich alles gar nicht, vor allem mit den friedlichen Wespen... und dann das mit den Mäuschen...
    Danke für die so liebe und ausführliche Erklärung, man lernt hier immer wieder was dazu, find ich toll.

    Dir ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Johanna,

    ein sehr interessanter Post...ich habe dazu gelernt;-)....und du hast Recht, solch ein schön strukturiertes und coloriertes "Papier" kann frau nicht einfach wegwerfen...;-)

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Dann wären deine Wespen also für mich keine Gefahr?!
    Habe gerade gestern zu meinem mari gesagt, dass wir noch etwas für die Wildbienen herumbohren sollten ; )
    ♥-liche Grûsse zu dir ins Bienen-Hummeln- und Wespenparadies
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. A little disgusting, but very interesting !

    AntwortenLöschen
  11. Du hast ja ein interessantes Hobby - puh- also Wespen und Hummeln - nein, das wär mir nichts. Okay - Hummeln sollen ja friedlich sein, aber von Wespen bin ich wirklich schon bös gestochen worden. Brauch ich nicht wieder.
    Lieben Gruß
    Elke (nicht Anne)

    AntwortenLöschen
  12. Johanna, these are very interesting. I like these natural habitats. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  13. This was a very interesting post Johanna-thanks! I'm not too fond of insects but do enjoy honey:@)

    AntwortenLöschen
  14. Oh Johanna you are always such a "Wealth of Knowledge"! I LOVE your interesting lessons of nature. I TOO LOVE the elements of all they create and can NEVER throw any of their goodies away! It's SUCH a trill to see nature waking up for spring...LOVED Your Post!!!
    Big Hugs,
    Donna

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Johanna,

    So eine leidenschaflige Naturliebhaberin wie du gibt es keine zweite! Sehr interessanter post, wirklich toll.
    Ganz lieber Gruss und ich wünsche dir ein sonniges Wochenende!

    Mariette

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Johanna,
    da bin ich ja ganz begeistert, was Du so alles schaffst für die Tiere. Das ist beachtens- und bewundernswert!
    Hummeln mag ich, aber Wespen nicht so sehr. Hier haben wir manchmal Hornissen, da hört der Spaß dann auf, wenn sie sich ins Wohnzimmer verirren.
    Deinen Glücksklee im letzten Beitrag finde ich hübsch, den kann man immer mal bei einem Geschenk mit verwenden, prima Idee.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin, Deine Ostereier gibt es heut bei mir zu schauen.

    AntwortenLöschen
  17. Oh, dear Johanna, how wonderful you do this with the bees, I just love honey and your interesting post reminded me of almost 30 years ago we had bees at our garden too, they were professionally tended, as my girls were infants and was worried anything will happen. We used to have so much honey to give it away. Very interesting, you are a lady of many hidden talents! Enjoy your spring weekend.
    FABBY

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Johanna,

    dein Hummelhotel ist ja Luxus pur für die Damen und Herrn ;0)
    Ich find es toll das du ihnen solche Möglichkeiten bieten kannst und magst.
    Sehr viel neues und interessantes hab ich erfahren.
    Eine Post mit irre viel Hintergrundwissen.
    Das zeigt wie Vielseitig du bist.
    Nun wünsch ich den lieben Hummelcehn das sie sich schnell bei dir einfinden und für ihren weiteren Erhalt auf unseren Globus sorgen werden.

    Liebste Sonntagsgrüße,
    Moni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.