Please select your language to get the translation.

Dienstag, 1. November 2016

Ausstellung Ffm.: Die Serviette - Dekoration – Funktion – Kommunikation.

Ich suche ja immer neue Anregungen zum Thema Tischdeko und als ich im Internet eine Frankfurter Ausstellung zum Thema Serviette entdeckte, war klar - da muss ich hin.

Deutsches Museum für Kochkunst und Tafelkultur

das hatte ich noch nie gehört. Kein Wunder, denn es wurde ja auch erst vor einem Jahr gegründet. Der Eingang befindet sich ganz unspektakulär auf der Rückseite der Adresse Zeil 83, Holzgraben 4 in Frankfurt am Main. Man klingelt unten und fährt mit dem Aufzug in den 5. Stock. Wie man auf der Tafel im Aufzug erfährt, hat das Haus schon eine lange Geschichte, auch wenn es äußerlich sehr modern wirkt.



 Die Konzeption des Museums ist ebenso modern. In der 5. Etage werden aus dem Fundus wechselnde Ausstellungen gezeigt, zur Zeit:
 

  Die Serviette: Dekoration – Funktion – Kommunikation.

26. Juli 2016 – 31. März 2017 

 Dass die Ausstellung auf den ersten Blick sehr überschaubar wirkt, liegt einmal am großen Raum und als zweites am Thema Serviette.

Ausstellungskurator Mikael GB Horstmann führt jedoch seine Besucher persönlich durch die liebevoll hergerichtete Sammlung. Durch seine Begeisterung und sein Fachwissen zum Thema erschließt sich dem Besucher ein umfassendes Bild von der Bedeutung und Verwendungsmöglichkeit von Servietten. Da schaut man die Vitrinen noch einmal mit ganz anderen Augen an.

 
Bei dieser Vitrine sieht man zum Beispiel nicht nur eine außergewöhnlich gefaltete Serviette, sondern eine besondere Art der Besteckanordnung. Herr Horstmann (alias Herr Mika) gibt dazu genaue Ausführungen auf seiner Homepage, wie Geschirr und Besteck für die festliche Tafel fachgerecht angeordnet werden.

 Interessant war nicht nur die Art des Deckens, des Faltens und der Benutzung der Servietten, sondern auch, dass die Ablage der Serviette dem Eingeweihten eine stille Kommunikation ermöglicht. 

Das Museum verfügt zudem über eine reichhaltige Handbücherei zum Thema, die außerhalb der Vitrine dem Besucher zum Blättern zur Verfügung gestellt wird. Zu allen Fachfragen kann Herr Horstmann aufgrund einer langjährigen Tätigkeit im Gastronomiebereich fachgerecht Auskunft geben.


Übrigens sprechen die Fachleute vom Servietten brechen, wenn es um das Falten von gestärkten Stoffservietten geht. Wer das knisternde Geräusch beim Falten gestärkter Stoffservietten kennt, weiß warum. 

Die Ausstellung wird durch mehrere Vitrinen und Austellungsobjekte zum Thema Frankfurter Traditionsbetriebe der Lebensmittelbranche, Accessoires zu Wein & Schaumwein und Kochgeräte des vorigen Jahrhunderts ergänzt.


Das Museum ist nicht nur ein Schaumuseum, sondern bietet auch für 15 € einen interessanten
Unter dem Link kommt man direkt auf die Anmeldeseite zum Kurs. 

Wie festlich ein Tisch mit kunstvoll gefalteten Servietten aussieht, konnte ich am Wochenende bei einer Familienfeier sehen.

Tisch vom Restaurant Grüner Baum in Moos

Also nichts wie hin ins Museum für Alle, die in der Nähe wohnen. Viel Spaß beim Entdecken des Museums und beim Üben für die nächste Festtafel.


Schöne Grüße,

Johanna

Die Homepage des Museums findet ihr unter:
http://www.tafelkultur.com/museum/besucherinformationen/ 

Die Homepage von Mikael GB Horstmann findet ihr unter
http://herr-mika.com/mikael-gb-horstmann/

Kommentare:

  1. Sehr interessant. Aber Gabeln auf dem Kopf liegend hab ich noch nie gesehen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Johanna,
    Ja, dahin hätte ich dir auch so gerne begleitet da es ja irgendwie das allerschönste ist was es gibt!
    Es stimmt mit der Kommunikation, es sagt etwas über das zusammen sein. Die Seele sollte ja auch verwöhnt werden mit so etwas wundervolles, eine Ablenkung vom Alltag und dazu leckeres Essen.
    Ja, das brechen der Servietten stimmt schon aber es wird leider so selten noch so stilvoll gemacht...
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  3. Whatever it is looks gorgeous. I couldn't find the translation button.
    Love it, the tables are fabulous and elegant.
    Happy November Johanna.

    FABBY

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.