Please select your language to get the translation.

Montag, 12. Februar 2018

Ambiente 2018 Neuheiten + Trends

Die Ambiente ist die Internationale Messe für Wohnen, Schenken und Dinieren, neudeutsch Living/Giving/Dining. Wollt ihr mich begleiten und die neuesten Geschirr-Creationen und Trends  sehen? Dann kommt mal mit.

Die Ambiente 2018 ist eine der größten Messen, die ich jährlich besuche. Alle Hallen des Frankfurter Messegeländes sind über mehrere Etagen belegt und zeigen unglaubliche Mengen an wunderbaren Sachen. Weil das Laufen auf der Messe wirklich sehr anstrengend ist (Hartboden, viel Stehen, viele Kilometer), gehe ich gleich mehrere Tage dorthin. Ihr habt es einfacher, ihr bekommt von mir sozusagen die Kurzfassung und die schönsten Sachen gezeigt. Wir beginnen mit der Halle 4, wo Porzellan, Keramik und Tischaccessoires gezeigt werden.

Als erstes möchte ich euch den Stand von Meissen zeigen. Das Besondere des Bildes ist im Hintergrund. Meissen hat die Wand gestaltet mit den Gipsformen, in denen die Grundform des Porzellans geformt wird. Jeder Teller, jeder Henkel, jeder Deckelknauf wird einzeln in diesen Formen gegossen und dann zusammenbossiert. Das ist das Kennzeichen einer Manufaktur, dass von Grund auf alles in Handarbeit hergestellt wird.


Das Geschirr im Vordergrund spielt mit modernen neuen Formen und historischen Dekorationen. Die Geschirrform heißt Cosmopolitan. Das Dekor der Geschirrteile mit platinfarbenem Rand und dem Drachen heißt "Schwarzer Mingdrache 33A090", das für die einfarbig platinfarbenen Schüsselchen und die Tasse hinten "Platin 99A214". Natürlich wird alles handgemalt, wie es für Meissen zu erwarten ist.

Das Tolle an der Formenserie ist die Kombinationsmöglichkeit. Auf dem nächsten Bild ist wieder die Form Cosmopolitan, diesmal kombiniert das gemusterte schwarze Dekor "Royal Palace, schwarz mit goldener Kante und weißem Rand 79A473" mit rein schwarzen Untertassen "Royal Palace schwarz mit goldener Kontur uni 79A474" und dem Kaffeekern + Espresso-Obertasse in "Gold 99A114". Sieht schon spektakulär aus, oder?



--ooOOoo--

Ganz anders wirkt das Geschirr Convivo der italienischen Firma Cosi Tabellini.  Cosi Tabellini ist in Italien die älteste Zinngießerei. Alberto Tabellini und David Reiss haben gemeinschaftlich ein neues und einzigartiges Geschirr designt. sind die Designer. Italienische Keramik wird hier in Handarbeit mit einem Rand aus Hartzinn fest umschlossen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Ränder werden dadurch stossfest und die optische und haptische Wirkung ist im Original  noch viel beeindruckender auf dem Tisch.
 

Das warm schimmernde Zinn hat eine gemütlichere Ausstrahlung als Silber.  Einziger Dekor sind die Punzen auf dem Zinnrand, die Herkunft, Material und Legierung ausweisen. 


Das Geschirr Convivo lässt sich perfekt kombinieren mit sämtlichen Erzeugnissen aus Zinn und auch mit weißer Keramik. Bei mir steht ein Element von Cosi Tabellini schon seit Jahren auf dem Tisch. In diesem Blogpost zeige ich es: https://silber-rosen.blogspot.de/2010/03/tablescape-thursday-memories-to-umbria.html. Mit Convivo by Cosi Tabellini kann man vom mittelalterlichen Fest bis zur stylischen Party im Loft für jedes Essen decken. Hier habe ich geordert und hoffe, das Geschirr bald in meinem Silber-und-Rosen-Shop anbieten zu können. 

--ooOOoo--

Nun wird es bunt. Wie jedes Jahr pilgere ich auch zum Stand von Rosenthal/Versace, die in Farbenpracht und Dekorvielfalt unübertroffen sind. Das diesjährige neue Dekor heißt "La Scala del Palazzo". Die Zusammenarbeit Rosenthal und Versace hat dieses Jahr ihr 25jähriges Jubiläum. Die Vielfalt der Muster lässt sich damit erklären. Die Farben von La Scala del Palazzo sind ein Smaragdgrün und Lachsrosa. Leider lässt die Beleuchtung das Smaragdgrün auf meinem Foto Türkis aussehen.



Dieses Geschirrdesign verkörpert förmlich das Trendthema Opulent Narrations (Opulente Erzählungen) der Ambiente 2018 mit den Farben Lila, Rosa und Smaragdgrün und den beschreibenden Worten "Eklektisch, inzeniert, ornamental, zitierend, szenisch, extravagant, aufwändig." Also zusammengefaßt: Historische Stilelemente neu inszeniert zu hochwertigen Produkten.



 Mehr über diese und andere Farb-/Form-/Materialtrends der Ambiente 2018 könnt ihr hier lesen:

--ooOOoo--

 Auf der Ambiente treffen die Geschirrhersteller der ganzen Welt die Wiederverkäufer. Aussteller aus dem ganzen europäischen Raum sind ebenso vertreten wie aus Thailand, Malaysia, Iran, Japan und China, um nur einige zu nennen. Und auch dort wird fantastisches Porzellan und Keramik hergestellt.

Besonders beeindruckt hat mich der Stand der chinesischen Firmenmarke Auratic der China Yong Feng Yuan Co., Ltd.


Das hier perfekt inszenierte Geschirr nennt sich Pomeland. Im September 2017 übernahm die Firma China Yong Feng Yuan die Aufgabe, das Geschirr zu stellen für das First Ladies Bankett des BRICS-Treffens in Xiamen, und erstaunte mit der "Pomeland Collection"  die Welt.

Der Granatapfel symbolisiert in vielen Kulturen, Wohlstand, Ehe und Fülle. Diese Frucht wird in China bereits seit dem 2. Jahrhundert v.Chr. kultiviert. 

Die Kollektion wurde mit schwarzem und weißem Hintergrund geschaffen.  Dieser klassischste Farbkontrast wirkt exquisit und bringt den Granatapfeldekor besonders schön zur Geltung. Die Farben und Elemente versinnbildlichen das Ideal  des ruhigen und gesegneten Lebens dar.

--ooOOoo--

Ein weiteres Dekor dieser chinesischen Firma ist das Muster "Lady Turquoia", das in sanftem Türkis mit sparsam eingesetzten, goldenen Floralelementen glänzt. 



Dazu sagt der Hersteller: "Diese elegante und exquisite Kollektion ist inspiriert von der schönen und berühmten Landschaft des West Lake von Hang Zhou, China, wo Dichter und Maler in der ganzen chinesischen Geschichte durch seine natürliche Schönheit und Zentren der chinesischen Gartenkunst beeinflusst wurden.

Dieses Geschirrdekor hatte die Ehre, für das First Ladies Bankett des G20 Summit-Hang Zhou 2016 zu dienen. Die satte Türkisfärbung ist dem Westsee in charmantem Morgenlicht nachempfunden. Verschlungene Stammstrukturen und blühende Pfingstrosen spiegeln ausdrücklich die klassische chinesische Kultur und das ästhetische Erbe wider. Mit modern gestalteten Formen und funkelnden Goldverzierungen wird das künstlerische Erbe revitalisiert und auf zeitgenössische Weise begrüßt."


Was man leider auf meinem Bild nicht sieht, ist der farblich exakt passende Seidentischläufer mit Blumenstickerei, der das ganze Bild hervorragend abrundete.

--ooOOoo--

Natürlich gab es noch massenhaft andere wunderschöne Geschirre, aber das würde jeden Blog überfordern. Was habe ich noch mitgebracht an neuen Eindrücken? 

Zum Thema Besteck fielen mir sehr schlanke moderne Formen auf. Wie zum Beispiel das Besteck NEO vom Aussteller Belo/Portugal. 

Einzigartig daran sind vor allem die schicken Griffe.
 


--ooOOoo--

In den Hallen 8 und 9 gab es Living & Giving, also Wohnraumdeko und Geschenkartikel.  Dort habe ich viel Zeit verbracht. Und ich war begeistert von diesem Tischdeckenhersteller aus Italien.


TTT - Tessitura Toscana Telerie heißt die Firma aus Florenz, die sagenhafte Drucke auf Leinentischdecken designt. In der Vergrößerung seht ihr schon das Muster mit den Zitronen und Orangen, das hat mich sofort an den Stand gezogen. Und dann war ein Muster schöner als das Andere. Da konnte ich nicht widerstehen - auch diese Marke wird es bald im Silber-und-Rosen-Shop zu kaufen geben. Damit werden wir dem Sommer hier auf die Sprünge helfen!


--ooOOoo--

Die Farbe Blau ist übrigens auch wieder mit von der Partie. Gab es lange kaum zu kaufen, weder in Serviettenmustern noch in Kerzen. Dabei sieht es mit Gold einfach fantastisch und exotisch aus.


--ooOOoo--

Außerdem war geschliffenes und farbiges Glas häufig zu sehen. Auf diesem Bild sind es die Beine des Beistelltisches in der Trendausstellung zum Thema Opulent Narrations. Solche massiv wirkenden, facettierten Glasobjekte gibt es auch einzeln als Dekoobjekte, als Leuchter oder eben als Beine für exklusive Möbel. Und Trinkglasserien mit gemischten Farben, wie sie schon mal in den 50er Jahren Trend waren, sind wieder da, natürlich in anderen, modernen Formen. Manchmal auch nur mit farbigem Boden, aber auch im Ganzen durchgefärbt, wie das Glas von Dibbern auf dem Foto unten.


Auch wenn Lila die Pantone-Farbe des Jahres 2018 geworden ist, habe ich bei den Ausstellern eher das kräftige, ins Petrol tendiernde Grün gesehen, wie hier bei Cor Molder.



Vieles gäbe es noch zu zeigen und zu berichten. Nicht alle Aussteller mögen es, wenn man ihre Sachen fotografiert. An manchen Ständen hängen sogar Verbotsschilder. Deshalb muss ich die Auswahl auch begrenzen, obwohl es natürlich noch viele weitere sehenswerte Stände gab. 

--ooOOoo--

Ich hoffe, der kleine Messe-Rundgang hat euch gefallen. Für mich ist es eine der wichtigsten Messen, um Inspirationen zu bekommen und neue Lieferanten zu treffen. 

Herzliche Grüße,

Johanna









Kommentare:

  1. I loved seeing all these beautiful china sets Johanna but alas, I am just hopelessly mix and match vintage! Wishing you a Happy Valentines Day!









    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dear Bernideen, thank you for your visit and the kind comment. Yau are a master of mix and match vintage, it looks always so charming on your tables. :-). Once this modern sets will be vintage, too. Have a happy valentines day also.
      Best greetings, Johanna

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.