Please select your language to get the translation.

Samstag, 10. April 2010

Silver-Sunday / Rose Cutlery - Rosen-Bestecke


When I discovered the SILVER-SUNDAY, I thought, this is just as made for me! Beth from Gypsy Fish Journal is the Hostess. She and the participants of this Event present every second Sunday in the Month something of their silver.


I am a collector of antiqued silver. What is this? An important identifier of antiqued silver is beside the historical form also the hand applied blackening. Antiqued silver with blackening looks essentially more plastically than without. The blackend deepenings are no dirt and should also not be removed.


Because I cannot affort the expensive big antiqued silver, I have specialized in the small things, especially the rose cutleries. It is not the financial value which inspires me to collect this kind of silver, but the special skilled production and the handcraft with which these small cutlery items were formed.


In the course of my collection activities, I was overwhelmed by the incredible variety of existing rose patterns and all those that made them. But it was very difficult to locate the manufacturer of these varies flatware pieces because it gives almost very limited information about it and most of these companies no longer exist. It took me three years to assign 230 Rose patterns to their manufacturers and after that I have written a book with those companies history, patterns, and their maker marks.

From these cutleries I would like to show you at Silver-Sunday some examples more in depth.

There are so many interesting antique markets in Germany and at one of the most high-quality, "Art & Antique" in Wiesbaden, I had a stand (picture 1) where I showed my book and parts of my collection. Surely I did not want to sell anything from my collection. It was only shown to give a plastically impression of these cutleries. Soon that led to very nice personal conversations. Most visitors did have recollections of these type of cutlery pieces in connection with big festivities such as first communion or weddings, for which they received these pieces as a gift.

Bild 1 / Fig. 1

Als ich den SILVER-SUNDAY entdeckte dachte ich, das ist ja wie für mich geschaffen! Beth vom Gypsy Fish Journal ist die Gastgeberin und die Teilnehmer dieses Events stellen jeden 2. Sonntag im Monat etwas Silbernes vor.

Ich bin eine Sammlerin von Antiksilber. Antiksilber wird nicht nur im antiken Stil hergestellt, sondern ein wichtiges Erkennungsmerkmal ist auch die per Hand aufgetragene Schwärzung der Vertiefungen. Dadurch sieht der Dekor wesentlich plastischer aus. Diese Schwärzungen sind kein Schmutz und sollten auch nicht entfernt werden.

Weil ich die kostbaren großen Antiksilberwaren nicht bezahlen kann, habe ich mich auf die kleinen Sachen spezialisiert, besonders die Rosen-Bestecke. Es ist nicht der finanzielle Wert, der mich an dieser Art von Silberwaren begeistert, sondern die besondere handwerkliche Herstellung und die Kunstfertigkeit, mit der diese kleinen Besteckteile gestaltet wurden.

Im Laufe meiner Sammlertätigkeit staunte ich, wie unglaublich viele dieser Rosenmuster existieren und wer sie alles hergestellt hat. Aber es war sehr schwer, die Hersteller dieser Bestecke zu bestimmen weil es darüber fast keine Informationen mehr gibt und die meisten Firmen gar nicht mehr existieren. Ich brauchte drei Jahre, um 230 Rosenmuster ihren Herstellern zuzuordnen und habe darüber ein Buch geschrieben mit den Firmengeschichten, den Mustern und den Firmenstempeln.

Von diesen Bestecken möchte ich Ihnen gerne am Silver-Sunday einzelne Exemplare näher zeigen.

Es gibt so viele interessante Antiquitätenmärkte in Deutschland und auf einem der hochwertigsten, der "Art & Antique" in Wiesbaden, hatte ich im April 2010 einen Stand (Bild 1), auf dem ich mein Buch und Teile meiner Sammlung ausgestellt habe. Natürlich wollte ich von der Sammlung nichts verkaufen. Sie wurde nur gezeigt, um den Besuchern einen plastischen Eindruck von diesen Bestecken zu geben. Es entwickelten sich schnell sehr nette persönliche Gespräche. Die meisten Besucher erinnerte diese Art Besteck an große Feste, wie Kommunion oder die Hochzeit, zu der sie solche Bestecke als Geschenk bekamen.


(Alle Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern!)

--

Rose cutleries in antiqued silver were produced from approx. 1920 mainly in Hanau and Pforzheim/Germany. Therefore, I had decorated two showcases with a selection of the most beautiful cutleries from both cities (picture 2 = to Hanau, picture 3 = Pforzheim).

Bild 2 / Fig. 2



Bild 3 / Fig. 3


Rosen-Bestecke in Antiksilber wurden ab ca. 1920 hauptsächlich in Hanau und Pforzheim hergestellt. Daher hatte ich zwei Vitrinen dekoriert, die eine Auswahl der schönsten Bestecke aus diesen beiden Städten zeigte (Bild 2 = Hanau, Bild 3 = Pforzheim).
--


Today I would like to present to you from the Pforzheimer antiqued silver manufacturers one rose pattern (marked with the arrows) which was sketched and produced by Albert Bodemer in Ellmendingen/Germany. This silver manufacturer began its activity shortly after the World War II. It is still family owned and now is led into the 3rd generation by Uschi Bodemer.

This rose pattern is one of the very first cutlery patterns of Albert Bodemer (Albo) and is very dainty. In picture 4 you see the cake server (8.58") and the spoon for whipped cream (7.28"). By clicking one can still enlarge the picture.

Bild 4 / Fig. 4

Von den Pforzheimer Silberwarenherstellern möchte ich Ihnen heute das mit dem Pfeil gekennzeichnete Besteckmuster vorstellen, das von der Firma Albert Bodemer in Ellmendingen entworfen und produziert wurde. Diese Silberwarenmanufaktur begann ihre Tätigkeit kurz nach dem 2. Weltkrieg. Sie ist heute noch im Familienbesitz und wird nun in der 3. Generation von Uschi Bodemer geführt.

Das hier gezeigte Rosenmuster gehört zu den ersten Besteckmustern der Firma Bodemer und ist besonders verspielt. Auf Bild 4 sehen Sie den Tortenheber (21,8 cm) und den Sahnelöffel (18,5 cm). Durch Anklicken kann man das Bild noch vergrößern.

--
Albo produced this rose pattern circa untill the late 50s and stamped it with the old makers mark (picture 5). The number 835 means that the alloy consists 83.5% of pure silver, the rest consits to other metals as for example copper. Because pure silver is too soft, antiqued silver cutleries are rarely done in higher alloys. With the filigree design they would not be stable enough.

Bild 5 / Fig. 5

Die Firma Albo stellte dieses Rosenmuster etwa bis die 50er Jahre her und stempelte sie mit der alten Firmenkennzeichnung (Bild 5). Die Zahl 835 bedeutet, dass die Legierung aus 83,5 % reinem Silber besteht, der Rest entfällt auf andere Metalle wie z.B. Kupfer. Da reines Silber sehr weich ist, sind Antiksilberbestecke in höheren Legierungen selten. Bei der filigranen Gestaltung wären sie nicht stabil genug.
--
From 1960 on the company of Albert Bodemer (Albo) started using a new stamp on all their silver items as their mark (picture 6).

Bild 6 / Fig. 6

Ab 1960 wurden die Silberwaren der Firma Albert Bodemer (Albo) mit dem neuen Kennzeichen gestempelt (Bild 6).

--

However, my collection is not only for exhibition, I use many of these cutleries for daily use because I love them for their beauty. This will be evident with my table decorations for Tablescape-Thursday.

Such a dainty cutlery pattern blends well with classic and romantic decorated tableware and is always a special eye-catcher. Just a reminder: The placecards are awaiting for free printing at the book homepage following this LINK.

Bild 7 / Fig. 7

Meine Sammlung dient jedoch nicht nur zur Ausstellung, sondern ich benutze viele dieser Bestecke auch im täglichen Gebrauch, weil ich sie so schön finde. Das sieht man zum Beispiel bei meinen Tischdekorationen für Tablescape-Thursday.

So ein verspieltes Besteckmuster passt natürlich zu klassischen und romantischen Geschirrdekoren besonders gut und ist immer ein besonderer Blickfang. Zur Erinnerung: Die kostenlos ausdruckbaren Tischkarten gibt es auf der Buchhomepage unter diesem LINK.

--

Antiqued silver is produced using a highly skilled procedure in sandcasting. In an earlier blog post I have described the special production procedure in great detail, if you want to find out more, click on this LINK.

Antiksilber wird in einem handwerklichen Verfahren im Feinsandgußverfahren hergestellt. In einem früheren Blogpost habe ich die Herstellung beschrieben, wenn Sie daran Interesse haben, folgen Sie diesem LINK.

--

I hope you enjoyed this little trip to Pforzheim/Germany and you might want to come back next Silver-Sunday. Please visit also Beth at Gypsy Fish Journal and the other participants and explore their nice silver things.

Ich hoffe, dieser kleine Ausflug nach Pforzheim hat Spaß gemacht und ihr schaut am nächsten Silver-Sonntag wieder rein. Bitte besucht auch den Beth vom Gypsy Fish Journal und die anderen Teilnehmer und entdeckt deren schöne Silbersachen.

Johanna


Kommentare:

  1. Nur einmal ganz schnell zwischendurch... der Tortenheber haut mich um! Den würde ich sofort mitnehmen.

    Liebe Grüße von Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Johanna, this is a terrific post! I'm impressed with your beautiful display of the rose cutlery for the education of others. I wish I could see this in person. I have a couple of pieces of this, but never knew any of the history or details. Thank you for sharing this. Glad you have joined Silver Sunday. It's one of my favorite memes. Happy weekend!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön deine Vorstellung! Da hat es dir ja voll den Ärmel reingenommen mit diesem spannenden Hobby. Ich habe ja null Ahnung von diesem Thema. Wenn ich jedoch in deinem Post lese, versinke ich in einer neuen kleinen Rosenwelt.
    Du servierst es uns zudem auch noch hochspannend. Merci!!!
    bbbb

    AntwortenLöschen
  4. Oh, these pieces are absolutely beautiful!! And I enjoyed reading all the information about everything! Your displays are just wonderful!!

    AntwortenLöschen
  5. Such an informative posting on such lovely silver pieces. I didn't realize that there even were such silver whipped cream servers/spoons. You have done extensive research that we can all benefit from. Thanks so much for sharing.

    Stephanie
    Angelic Accents

    AntwortenLöschen
  6. Fabulous post ~ lovely displays. I would be in Heaven to own just one piece of silver that nice. Thank you and Happy SS!

    AntwortenLöschen
  7. Such beautiful silver Johanna! I'm so glad you made it. Thanks for coming to the party.....see you next month!
    {{gypsy hugs}}
    Beth

    AntwortenLöschen
  8. Hello Johanna,so nice to visit your lovely blog, your rose cutlery is just amazing, so glad you shared it with us. What a wonderful collection you have!
    blessings,
    Debra

    AntwortenLöschen
  9. Beautiful! Thanks for sharing. Happy Silver Sunday!
    xoxo
    Donna

    AntwortenLöschen
  10. Beautiful silver patterns and beautiful dishes to go along with!

    AntwortenLöschen
  11. Your rose cutlery collection is beautiful, Johanna.

    AntwortenLöschen
  12. Thank you for stopping by and yes I would love a website or two to check out. Thank you. I really enjoyed your post, very informative. However my favorite line was that your silver isn't just for exhibition but actual use. That is they way a collection should be. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Johanna,

    jetzt krieg ich grad die Krise. Ich habe letztes Jahr so silberne Besteckteile mit Rosenmuster verschenkt, weil ich dachte die wären dreckig, uääähhh. So, jetzt habe ich mich also komplett verblödet geoutet. Na ja, waren nur zwei kleine Teelöffel, aber trotzdem. Mann, was es alles gibt, ich dachte Silber wäre Silber, aber neee. Und wie so, bitte sehr, kannst Du diesen komplizierten Text auch noch in Englisch so locker schreiben, dachte zuerst ich bin auf der falschen Blogseite gelandet. Da ich die letzten Posts von Dir verpennt habe (Leserliste alleine funktioniert bei mir nicht) verlinke ich Dich jetzt mal.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  14. OK, I want to be like you. Beautiful silver, and amazing history. Thanks for visiting us at Aunt Elsie's for silver sunday.

    I'll be back
    cindy@stitches and aunt elsie's

    AntwortenLöschen
  15. Johanna, you have some very lovely pieces & you displayed them beautifully with some great information, too! I forgot all about Silver Sunday. :-( Maybe next week I'll play along.

    You asked about the little girl in my blog header. She is my only granddaughter. I have several older step-grandchildren but we live closest to this one & her 2 brothers.
    She & I had a tea party with her dolls this past week. Lots of fun!

    AntwortenLöschen
  16. what an amazing and stunning collection! i absolutely love the whipped cream spoon. i also enjoyed reading your lovely post.

    AntwortenLöschen
  17. Your cutlery pieces are absolutely adorable! What a pretty pattern!...Christine

    AntwortenLöschen
  18. You have got some lovely pieces there Johanna. I don't have too many pieces but I am slowly building up a collection. I would love to get some spoons like yours next I think.

    Thank you so much for visiting my blog. It is so lovely visiting you. My 13 year old daughter is studying German at school so I am going to start following you and she can practise reading German!

    Best wishes,
    Natasha.

    AntwortenLöschen
  19. HI Johanna!

    Tolles Silber!!!!! Wir hatten früher, als ich klein war, auch so einen runden Löffel - das war immer der Schlagsahnelöffe wenn Besuch kam!! Da muss ich mal direkt meine Mutter fragen, wo der hin ist - ich habe ich schon ewig nicht mehr gesehen!!!!

    Dir eine schöne Woche!!

    Ein lieber Gruss

    Nicola

    AntwortenLöschen
  20. Oh my; what a superb teacher you are to all your readers!
    Thanks for educating us all about the secrets of this precious silver ware with the most romantic flower ever... My favorite!

    Love,

    Mariette from Georgia/USA

    AntwortenLöschen
  21. Hello Johanna,

    Thank You for stopping by for Silver Sunday ~ I was working this weekend, so now playing catch up.... I do believe Your Rose Silver Servers are the Prettiest I have ever seen....

    Have a Wonderful Week

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Johanna,

    na sowas, bei der Erstellung meines Küchenblogs hat Blogger doch tatsächlich die neue Emailadresse auch für meinen alten Blog übernommen. Das hätte ich nie gemerkt. Danke für die Info, es müßte jetzt wieder gehen.

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  23. Hi Johanna...what a fabulous thing to collect! And you wrote a book on the subject...very impressive! Your collection is gorgeous! I love sterling and have collected many pieces in the pattern King Richard (Towle) but I'd love to collect more patterns to mix and match. The rose pattern is very beautiful! Is your book available in English? Thanks for sharing your beautiful collection and all this good information!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Johanna,

    das ist einer der allertollsten Posts, die ich bisher gesehen und gelesen habe! Großes, großes Kompliment!!! Wunderbare Dinge, absolut wunderbar fotografiert und beschrieben. Besonders Deine Schaukästen sind super aufgebaut und daß Du sogar ein Buch darüber geschrieben hast, beeindruckt mich sehr. Deine Sammlung ist sehr sehr schön!

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  25. Oh, these pieces are so beautiful. Thanks so much for sharing photos and info about them. Very nice post, indeed.
    I just signed up to follow you. :))
    xo bj

    AntwortenLöschen
  26. Hi: I just started collecting silver. Yours is so beautiful. Thank you for all the information you shared. It was very helpful to me. I have joined your blog and hope to be back again. Have a wonderful week. Blessings, Martha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.