Please select your language to get the translation.

Freitag, 30. Juni 2017

Die Insel Mainau - Das Schmetterlingshaus

Nachdem sich lange alles nur um das Geschäft gedreht hat, konnte ich eine kleine Auszeit am Bodensee genießen. Und natürlich habe ich die Insel Mainau besucht. Heute nehme ich euch mit ins Schmetterlingshaus der Insel Mainau, wo zwischen den Besuchern tropische Schmetterlinge fliegen.


Durch einen Kettenvorhang betritt man das Gewächshaus mit ausgesuchten tropischen Pflanzen, die schön blühen und Nektar spenden. Es ist warm und luftfeucht und die Schmetterlinge fliegen frei zwischen Pflanzen und Besuchern herum.

 

Große Schautafeln zeigen die Arten und ihre Besonderheiten.

 

 Gleich am Anfang drei besonders schöne Exemplare. Unten ein Papilio ophidicephalus (Königs-Schwalbenschwanz), oben ein rot-schwarzer Heliconius melpomene rosina (Passionsblumen-Falter) , daneben ein weiterer Schmetterling.


Hier sitzt ein wunderbar schillernder Parthenos silvia (Blauer Segelfalter) mit etwas abgestoßenen Flügeln. Ob sie sich die Flügel am Glasdach abstoßen beim Versuch, herauszukommen?


 

Auch der Blaue Morphofalter (Morpho peleides) hatte Schäden an den Flügeln, das Farbspiel war jedoch fantastisch.
 


Dieser Schmetterling heißt Kallima paralekta und kommt aus Indonesien. Er saß auf einem Blatt direkt über den Besuchern.


Reifes Obst lockt die Schmetterlinge an. Links und in der Mitte sitzen Malachitfalter (Siproeta stelenes). Rechts auf der Banane sitzt der Bananenfalter (Caligo eurilochus), dessen Unterseite auffäällige Augen trägt.


All diese Schmetterlinge schlüpfen hier im Schmetterlingshaus. Die Puppen werden überwiegend aus dem Ausland geliefert, etwa 30 % stammen angabegemäß aus eigener Zucht. Die Puppen werden vorsichtig an Bambusstäbe geheftet und schlüpfen von alleine, wenn die Zeit reif ist.


So konnten wir einen frisch geschlüpften, noch etwas blassen Morpho polyphemus sehen.
 

Auf diesem Bild sieht man rechts einen frisch geschlüpften Schmetterling. Links hat ein weiterer Schmetterling die Puppenhülle gesprengt und Kopf und Fühler schauen schon heraus.

Auf der Insel Mainau gibt es allerhand zu sehen. Es gibt auch genügend Sitzgelegenheiten und Bewirtungsangebote, so dass man den Aufenthalt wirklich genießen kann. Mir hat es gut gefallen.

Herzliche Grüße

Johanna


Kommentare:

  1. Hinreißend, diese "Puppenstupe"! Ich habe vor 40 Jahren selber Falter gezüchtet, deshalb kann ich mich sehr begeistern für deine Fotos ( im Schmetterlingshaus der Mainau war ich allerdings nie ). Übrigens ist es normal, dass die Schmetterlingsflügel gegen Lebensende so zerfleddert sind. Bei den heimischen erkennt man daran, dass das Exemplar überwintert hat. Die neu Geschlüpften im August sehen dann wieder viel fabintensiver und heiler aus.
    Wenn du magst, kannst du den Post noch heute mit meiner Linkparty zu Tieren verlinken, schau mal hier:
    https://lemondedekitchi.blogspot.de/2017/06/funfzehn-fakten-uber-mich-und-tiere.html
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid, danke für deinen interessanten Kommentar. Das beruhigt mich, dass es normal ist, dass die Falter so "zerrupft" aussehen, ja es ist sogar ein gutes Zeichen, dass sie so alt werden. Ich stelle es mir sehr interessant vor, selbst Falter zu züchten. Ich werde dich auf deinem Blog besuchen und schaue mal, welchen meiner Tierposts ich dort verlinken mag. Herzlichst, Johanna

      Löschen
  2. Liebe Johanna,
    Na da hast du aber eine super Auszeit genießen können!
    Die Schmetterlingen sind so wahnsinnig schön, fast märchenhaft schauen sie aus, der eine noch schöner als der andere.
    Ich schaffe es wieder mal meine Bloggerrunde zu machen. Es regnet seid 2 Tage also zum gemeinsamen Radfahren klappt es nicht und auch nicht in den nächsten Tagen.
    Ganz liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war eine schöne Abwechslung Mariette, das habe ich genossen. Und das Schmetterlingshaus war sehr interessant. Wo kann man schon den Schmetterlingen beim Schlüpfen zugucken. Hier regnet es auch gerade. Schöne Grüße, Johanna

      Löschen
  3. ...eine Auszeit am Bodensee, liebe Johanna,
    das hat dir bestimmt gut getan...ich habe dies schon mehrmals genossen...im Schmetterlingshaus der Mainau war ich letztes Jahr auch, überhaupt hat mir die Insel gut gefallen...habe mich gefreut, mal wieder von dir zu lesen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgitt, ich freue mich sehr über deinen Kommentar. Die Mainau werde ich sicher noch ein paar Mal besuchen.
      glg Johanna

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, lösche allerdings anonyme Kommentare, wenn sie nur der eigenen Webseitenverbreitung dienen.
I am happy when you leave a comment but I will delate every comment which is only given for propagation the own website.